HOBBYZUCHT KLEIN/ZWERG PUDEL VON DEN STEDINGSMÜHLEN

Artgerechte "naturnahe Ernährung" ab der 4/5. Lebenswoche (Beifütterung)

In erster Linie sollten leicht verdauliche und proteinreiche Lebensmittel gefüttert werden. Die Mahlzeiten immer schön klein, fast zu einem Brei pürieren und den Welpen nach und nach als „festere“ Mahlzeit anbieten. Da die Hündin in dieser Zeit ihre Welpen noch "zusätzlich" säugt, so die Mutter wie Welpen die gleichen Zutaten zu füttern.

So kriegen unsere Welpen ab der 4/5 Woche:

Rinderhack, Quark und Eingeweichtes Welpen Trockenfutter .

Ab der 6/7 Woche:

Rinderhack, Quark, Obst, Hühnerhälse und Welpen Trockenfutter und natürlich Muttermilch!

Und alle anderen Wochen das gleiche wie in der 6/7 Woche!

ACHTUNG!!!

Die Wahl des Napfes!!!!

Der Fachhandel bietet inzwischen Näpfe in allen Farben, Formen und Materialien an. Die

preiswertesten sind aus Plastik, haben aber den Nachteil, dass sich sehr schnell feinste

Risse im Material bilden in denen sich Keime trotz guter Reinigung bilden können. Die Keime

sind oftmals auch der Auslöser von Krankheiten wie z. B. der Kinnakne. Plastiknäpfe

speichern den Geruch von altem Futter und nach dem Öl , aus dem ja Plastik hergestellt wird !!!

!!! Deswegen Füttern Sie bitte niemals aus Plastiknäpfen Ihre Hunde !!!